Monteleone Roccadoria

Macromedia Flash is required. Download Macromedia Flash.

Einwohner: 131
Höhe: 368 metri s.l.m.
Fläche: 13,30 Kmq


Rathaus: Via S. Antonio, 1 - Tel. 079.925117 - Fax 079.925124
PLZ: 07010
Web: www.comunas.it/monteleoneroccadoria
E-mail: monteleone@tiscali.it


Demo video 1
Municipality of Monteleone Roccadoria


download .mp3
 

Kurzbeschreibung:

Der Ort liegt im Nordwesten Sardiniens in der Provinz Sassari auf einer Hochebene. Das Gemeindegebiet ist größtenteils durch den künstlich angelegten See des Flusses Temo bedeckt, der Anfang der Achtziger Jahre entstanden ist. Er verleiht der Landschaft ein neues Aussehen und neue Vielfalt, da sie durch die typischen Elemente einer Seenlandschaft bereichert wurde, wie kleine Inseln und Landzungen und lange Seearme, die sich in die von den kleinen Wasserläufen der Region gebildeten Täler hineinziehen. Diese Umgebung stellt auch ein neues Habitat für Tier- und Pflanzenarten dar. Zahlreiche Nebenstraßen, Zaumpfade und Fußwege führen zu den verschiedenen Ortsteilen.


Wirtschaftliche Tätigkeiten:


Die Wirtschaft des Ortes basiert seit jeher auf der Schaf- und Ziegenweidewirtschaft, der Viehzucht und der mit der Tierhaltung verbundenen Landwirtschaft. Seit fünf Jahren hat die Gemeindeverwaltung begonnen, das Gebiet im Rahmen von touristischen und kulturellen Festen und Veranstaltungen zu fördern, die in Verbindung mit den Traditionen des Ortes stehen, und auf diese Weise neue Möglichkeiten für eine nachhaltige Entwicklung zu schaffen.


Geschichte:


Die Geschichte von Monteleone Rocca Doria reicht bis in die Urzeit zurück. Die hohe Anzahl der auf dem Gebiet vorhandenen Nuraghen, sowie die Auffindung von Münzen, Geschirr und in den Kalkfelsen gehauenen Zisternen, die von den Ansiedlungen verschiedener Völker (Römer, Karthager usw.) zeugen, sind hierfür der beste Beweis. Seine höchste Blüte erlebte der Ort während der Feudalzeit unter der Herrschaft der Doria. Zu jener Zeit wurde auch die Burg errichtet, von der aus diese das große Gebiet ca. drei Jahrhunderte lang regierten und dabei oft auch in die anliegenden Gebiete von Sassari, Alghero und Bosa vordrangen. Als Reaktion auf diese Überfälle organisierten die Heere jener Städte eine Belagerung der Burg, die zwei Jahre andauerte, woraufhin die Festung 1436 wegen Hungersnot kapitulierte.
Das Dort ist mit seinem 130 Einwohnern der kleinste Ort des Logudoro Goceano.


Brauchtum und Veranstaltungen:

VERANSTALTUNG ORT DATUM
Fest des Heiligen Antonius Abate Kirche Sant'Antonio 17. Januar
Fest des Heiligen Stephanus Kirchplatz 2.-3. August