Villanova Monteleone

Macromedia Flash is required. Download Macromedia Flash.

Einwohner: 2.477
Höhe: 567 metri s.l.m.
Flächee: 202.29 Kmq


Rathaus:
Via Nazionale, 106 - Tel. 079.960044 - Fax 079.960736
PLZ: 07019
Web: www.comune.villanovamonteleone.ss.it
E-mail: gsancio@tiscali.it


Demo video 1
Municipality of Villanova Monteleone


download .mp3
 

Kurzbeschreibung:


Das äußerst gut erhaltene historische Zentrum ist durch seine typischen, hoch aufragenden Steinhäuser charakterisiert. Die gepflasterten Straßen sind eng, wie überall dort, wo das vorrangige Fortbewegungsmittel einst das Pferd war. Im Ort ist ein Besuch der Kirche San Leonardo da Limoges aus dem 16. Jh. empfehlenswert. Die Seitenkapellen des einschiffigen Baus sind mit wertvollen Holzaltären versehen. Von Interesse sind auch die Kirche del Rosario und die Kirche Santa Croce. Das Städtchen hat zahlreiche Brunnen. Bekannt ist der Brunnen „Su cantaru“, ein aus dem arabischen abgewandelter, sardischer Begriff, der „Brunnen“ oder „Wasserquelle“ bedeutet. Ein weiterer wichtiger Brunnen namens „Su Paradisu“ liegt an der Straße nach Alghero. Da das Gebiet vulkanischen Ursprungs ist, finden sich hier auch einige Schwefelquellen: bekannt dafür ist der beeindruckend mächtige Monte Minerva, ein ehemaliger, erloschener Vulkanstumpf in der Nähe von Monteleone Rocca Doria, aus dem das neue Städtchen Villanova entstand (Bidda Noa de Monteleone). Von dem Städtchen aus hat man ein atemberaubendes Panorama in Richtung Alghero-Sassari und Bonorva und kann halb Sardinien überblicken. Von großem naturkundlichem Interesse ist die 14 km lange, unberührte Küste, wo man heute noch den Gleitflug des Gänsegeiers beobachten kann.
Eine interessante Anmerkung: Fellini drehte einige Szenen seines Films „La Bibbia“ im Quelltal des Flusses Temo, südlich der Weiler „Potu fritu“ und „Rio de campus“.


Wirtschaftliche Tätigkeiten:


Die Herstellung von Schafskäse ist die traditionelle Weiterführung einer Tätigkeit, die in diesen Gebieten seit jeher beste Voraussetzungen für die höchste Qualität der Endprodukte vorfand.
Das typische Kunsthandwerk besteht aus der Herstellung von Boden- und Wandteppichen, die von den Frauen der Orte heute noch auf rudimentären, horizontalen Webstöcken angefertigt werden. Herrlich anzusehen sind die in Villanova gezüchteten englisch-arabisch-sardischen Pferde.


Geschichte:


Die Ursprünge des Ortes sind ungewiss. Der Wahrheit am nächsten scheint eine Version zu liegen, nach der Flüchtlinge den Ort nach der Kapitulation der von Brancaleone Doria beherrschten Burg Rocca di Monteleone 1436 errichtet haben sollen, die von Soldaten aus Sassari, Alghero und Bosa belagert worden war. Auf dem großflächigen Gebiet finden sich überall verstreut die Zeichen antiker menschlicher Siedlungen. Als archäologische Stätten zugänglich sind der Nuraghe Appiu und das prähistorische Hypogäum Puttu Còdinu.


Brauchtum und Veranstaltungen:

VERANSTALTUNG ORT DATUM
Karneval Stadtzentrum Februar
Chorkonzert de Iddanoa Monteleone Stadtzentrum 21.-27. Marz
Fest des Heiligen Leonhard Stadtzentrum 5. Juni
Fest des Heiligen Antonius Gemeindeplatz 31. Juli

Festival für sardische Chorgesänge

Gemeindeplatz Anfang August
Fest der Madonna della Strada Stadtzentrum 7. August
Schaffest Stadtzentrum 7. August
Sardischer Dichterpreis "Remundu Piras" Stadtzentrum 7. August
Wettrennen "Dal mare alla montagna" In Freien 21. August
Fest des Heiligen Johannes

Wallfahrtsstätte Interrios

29. August
Fest der Madonna di Interrios

Wallfahrtsstätte Interrios

8. September