Historische Denkmäler

Die Identität dieser Region wird von Generation zu Generation weitergegeben und durch die Spuren der Geschichte der Vorzeit untermauert. Die ersten Anzeichen menschlicher Präsenz in Sardinien gehen auf das 4. und 3. Jt. v. Chr. zurück. Die Frühgeschichte ließ zwei außergewöhnliche Arten von Denkmälern zurück: die Domus de janas und die Nuraghen, faszinierende und komplexe Zeugnisse, die zum Teil von großer Bedeutung sind.
Die Domus de Janas (Häuser der Feen) sind Grabstätten mit architektonischen Besonderheiten, die die Häuser der Lebenden nachbilden. Sie sind Zeugnisse für den Glauben an ein überirdisches Leben und an die Wiedergeburt des Verstorbenen und wirken so, als ob sie für die Ewigkeit geschaffen seien. Die Nuraghen sind das Zeichen für eine weit entwickelte Kultur mit einem ausgeprägten privaten und sozialen Leben.